Der Galbadia-Garden

Anstatt bei der nächsten Station auszusteigen, bleiben wir im Zug und fahren bis nach Dollet durch. Falls Ihr zuvor in Balamb die Mogry-Kid-Karte an die Card-Queen verspielt und sie nach Dollet geschickt habt, werden wir sie hier in der Kneipe antreffen. Sie wird uns mitteilen, dass ihr Vater die Kiros-Karte erschaffen hat und diese sich jetzt irgendwo in Deling City befindet.

Der Mann, der am Tisch neben der Card-Queen steht, ist übrigens der Ladenbesitzer. Wenn Ihr ihn bei einer Partie „Triple Triad“ besiegt, dürft Ihr sein Büro betreten und bekommt eine alte Kartensammlung von ihm geschenkt – die wir natürlich sogleich entsorgen.

Falls die aktuellen Spielregeln in Dollet nicht allzu verrückt sind, solltet Ihr versuchen, dem Kneipenbesitzer die Siren-Karte abzuknöpfen. Außerdem gibt es auf einem der Bücherstapel in seinem Büro die „Okkult-Fan II“ einzusammeln. Möglicherweise müsst Ihr den Raum dafür mehrmals verlassen und neu betreten. Da das Heft keinen praktischen Nutzen hat, könnt Ihr es gerne im nächsten Shop verjubeln.

Nebenaufgabe: Timber Maniacs #3 und #4

Bevor Ihr die Kneipe verlasst, könnt Ihr von dem Tisch neben der Card-Queen eine Ausgabe von „Timber Maniacs“ einsammeln.

Ein weiteres Magazin gibt es im Hotel beim Marktplatz zu finden, wenn Ihr dort ein Zimmer bucht.

Die Mogry-Kid-Karte, die wir zuvor an die Card-Queen verloren haben, hat sich natürlich nicht verflüchtigt. Wir können sie jetzt von ihrem Sohn zurückerspielen, der in dem Haus auf der rechten Seite lebt, wenn man von der Kneipe hinunter zum Strand läuft. Dies gilt auch für alle anderen „Inspirationskarten“, die wir zukünftig an die Card-Queen abgeben werden. Voraussetzung ist natürlich jeweils, dass sie zwischenzeitlich nach Dollet zurückgekehrt ist.

Habt Ihr alles erledigt, geht es endlich weiter in der Story. Nehmt am Stadtausgang von Dollet ein Auto, wenn Ihr möchtet, und folgt den Bahnschienen zu der Station „Garden-Ost“, an welcher wir ursprünglich hätten aussteigen sollen. Zur Orientierung könnt Ihr auf der Oberwelt die Karte öffnen.

Um den Galbadia-Garden zu erreichen, muss die Gruppe ein kleines Waldstück durchqueren. Bevor Ihr jedoch den Wald betretet, solltet Ihr unbedingt alle eure Kopplungen auf Squall, Selphie und Quistis verteilen. Es folgt nämlich der nächste Trip in die „andere Welt“, allerdings ist diesmal Quistis anstelle von Xell betroffen.

Zweiter Laguna-Traum

Wir übernehmen wieder die Steuerung von Laguna, Kiros und Ward, die sich nun in einer Centra-Ausgrabungsstätte befinden. Da es hier vermehrt zu Kämpfen kommen wird, solltet Ihr alle verfügbaren EL-Angriff-Kopplungen auf das Element Donner abstimmen. Gleich zu Beginn der Sequenz müssen wir uns gegen zwei Gruppen von Esthar-Soldaten verteidigen.

Bei der Gabelung hinter dem Draw-Punkt wählen wir zunächst den rechten Weg und klettern die Leiter hinunter. Bei der nächsten Gabelung untersuchen wir den Boden nach einem alten Schlüssel, welchen Laguna aber dummerweise sofort wieder verliert. Das hat jedoch den Effekt, dass wir später im Spiel an genau dieser Stelle ein „LoveLove-G“ finden werden.

Weiter geht es nach links, wo Ihr drei Falltüren am Boden vorfindet. Um sie alle für unsere spätere Rückkehr zu entriegeln, schauen wir uns zunächst die mittlere Falltür genauer an und lösen den Hebel. Dadurch wird auf CD 3 an dieser Stelle ein [Schweigen]-Draw-Punkt verfügbar sein. Nichts Großartiges, aber immerhin erspart uns das gleich einen Kampf.

Wir kehren um, klettern die Leiter wieder hinauf und wählen bei der allerersten Gabelung den linken Weg. Es folgt dann wieder eine Leiter, die wir hinabsteigen. Im nächsten Raum untersuchen wir den Boden zwischen den Barrieren und entdecken noch einen alten Schlüssel. Dummerweise muss Laguna im selben Moment heftig niesen und verliert das Fundstück sogleich wieder. Dadurch werden wir hier aber später einen wertvollen [Ultima]-Draw-Punkt vorfinden.

Im nächsten Bildschirm kommen wir wieder zu den drei Falltüren, von denen die mittlere ja bereits geöffnet ist. Wir betätigen jetzt den Hebel an der linken Falltür, was augenscheinlich noch keine Wirkung hat. Da es nicht weitergeht, laufen wir den ganzen Weg zurück und lösen schließlich auch den letzten Hebel an der rechten Falltür. Er scheint ebenfalls zu klemmen, doch soweit hat alles seine Richtigkeit.

Bei der Gabelung, wo wir zuvor den ersten alten Schlüssel gefunden (und verloren) haben, laufen wir nun nach oben und folgen dem Weg, bis wir einen Zünder auf dem Boden vorfinden. Wenn Laguna zuerst den roten Schalter betätigt, wird ein Felsbrocken gelöst, der nicht nur einen Centra-Soldaten eliminiert, sondern auch die linke Falltür öffnet (sofern Ihr vorher den Hebel daran gelöst habt). Bei unserem nächsten Besuch wird hinter dieser Tür ein Phönix-Flügel auf uns warten.

Betätigt Ihr als nächstes den blauen Schalter am Zünder, wird ein anderer Felsbrocken in Bewegung gesetzt, wodurch nun auch die letzte Falltür geöffnet wird. So erhalten wir später Zugang zu einem überaus seltenen V96-Motor. Außerdem ist es wieder ein Kampf weniger, den wir gleich bestreiten müssen.

Es geht weiter nach oben und die Treppen hinauf. Folgt dem Weg, bis auf der linken Seite ein weiterer Felsbrocken zu sehen ist. Laguna kann ihn umstoßen und damit wieder einen Centra-Soldaten ausschalten. Außerdem wird ein [Vita]-Draw-Punkt freigelegt, und später auf CD 3 können wir an derselben Stelle ein Geschicks-Buch einsammeln.

Damit wäre nun auch das letzte „Rätsel“ in der Ausgrabungsstätte gelöst. Beim Speicherpunkt im nächsten Bildschirm laufen wir weiter nach oben und stoßen auf eine Sackgasse. Derweil strömen immer mehr Centra-Soldaten von hinten heran und zwingen Laguna schließlich dazu, sich selbst und seine verletzten Freunde von der Klippe zu werfen.

Galbadia-Garden

Die Szene wechselt zurück zu Squall, der wieder zur Besinnung kommt. Er weist die Gruppe an, nicht weiter über den Vorfall nachzudenken, und wir setzen unseren Weg zum Galbadia-Garden fort. Bei einem Blick ins Menü werdet Ihr feststellen, dass Quistis und Selphie beide nur noch 1 HP haben. Bringt das in Ordnung und stellt euer Team gegebenenfalls wieder so zusammen wie es vorher war.

Am Eingang des Gardens wird Quistis vorausgehen und unsere Gruppe kurz darauf per Durchsage in den 2. Stock ausrufen lassen. Um am schnellsten in den Empfangsraum zu gelangen, gehen wir in der Haupthalle einfach nach Norden und die nächste Treppe rauf. Es ist dann direkt die erste Tür am unteren Bildrand. Während die Gruppe sich über Cifer unterhält, verlässt Squall aufgewühlt den Raum.

Auf dem Rückweg in die Haupthalle werden wir von Fu-Jin und Rai-Jin aufgehalten, die neue Befehle von Direktor Cid überbringen. Nach einer weiteren Durchsage sammelt unsere Gruppe sich vor dem Eingang, um den Leiter des Galbadia-Gardens zu empfangen. Er wird uns mit dem Attentat auf die Hexe beauftragen und stellt uns dafür einen Spezialisten zur Verfügung: Irvine Kinneas, Scharfschütze und Schürzenjäger.

Tipp: Falls [Ifrit] schon Level 10 erreicht und den [Kugel-Wandler] erlernt hat, könnt Ihr damit verschiedene Munition für die Spezialtechnik von Irvine herstellen. Wahrscheinlich habt Ihr aus euren Kartenwandlungen noch einige spitze Krallen und Küchenmesser übrig. Diese lassen sich zu Stahlmunition verarbeiten, welche extrem durchschlagskräftig ist und irrsinnigen Schaden anrichtet. Damit erledigt Ihr praktisch jeden Gegner im Handumdrehen, also haltet immer eine ausreichende Menge davon auf Lager.

Zurück auf der Oberwelt, betreten wir den Bahnhof, der sich praktischerweise direkt neben dem Galbadia-Garden befindet. Dort kaufen wir für 3.000 Gil ein Ticket nach Deling City und betreten den Zug. Glücklicherweise wird es diesmal (außer einer leichten „Turbulenz“) keine besonderen Zwischenfälle geben.

Deling City

Wir waren zuvor schon mal mit Laguna hier, aber diesmal sind die Straßen nicht alle abgesperrt. Es kann selbst für eingefleischte Veteranen schwierig und verwirrend sein, sich in Deling City zurechtzufinden – wahrscheinlich weil hier nie die Sonne scheint. Um nicht völlig planlos durch die Gegend zu irren, könnt Ihr die zirkulierenden Buslinien nutzen, um von Station zu Station innerhalb der Stadt zu fahren.

Wenn Ihr die Card-Queen-Quest soweit verfolgt und die Mogry-Kid-Karte an sie verspielt habt, können wir im Einkaufsbezirk der Stadt jetzt die neue Kiros-Karte von dem schwarzbekleideten Mann auf der linken Straßenseite gewinnen. Er sieht als starrer Pixelhaufen nicht wirklich ansprechbar aus, aber man kann tatsächlich mit ihm spielen. Falls die aktuellen Regeln zu exotisch sind, solltet Ihr sicherheitshalber vorher im Hotel abspeichern.

Nebenaufgabe: Timber Maniacs #5

Im Hotelzimmer von Deling City gibt es die nächste Ausgabe „Timber Maniacs“ zu finden.

Als nächstes müssen wir zur Villa Carway. Der Soldat am Eingang wird uns erst passieren lassen, wenn wir das Grab des unbekannten Königs aufsuchen und einen Code in Erfahrung bringen. Er gibt uns eine Karte des Grabs und wir können zusätzlich für 5.000 Gil ein Ortungsgerät kaufen, das unsere aktuelle Position auf der Karte markiert. Wenn Ihr das Geld erübrigen könnt, solltet Ihr das Angebot annehmen. Seine Tipps braucht Ihr euch aber nicht anzuhören.

Um schnell aus Deling City rauszukommen, könnt Ihr den Wachmann vor der Villa ansprechen. Er wird euch zum Autoverleih am Stadteingang führen. Das Grab des unbekannten Königs befindet sich am Ende der Landzunge im Osten. Nehmt ein Auto, wenn Ihr wollt, aber zu Fuß ist es auch nur ein Katzensprung.